Wetter und Prognosen  Bericht: Manuel Gossauer

Bild: Manuel Gossauer

«Terra incognita»... So nannten die Entdeckungsreisenden die Gebiete, von denen sie nichts anderes wussten, als dass sie existierten. Für unsere Expedition hatte die Ostküste Grønlands, genauer gesagt das Gebiet um Sødalen, zu deutsch „Seetal“, zwischen den Fjorden Watkins, Mikis und I.C. Jacobsen, einen hohen „Incognita-Anteil“.

 

Um unsere Unternehmungen zu planen und durchzuführen, hatten zuverlässige Wettervorhersagen eine grosse Bedeutung. Ganz besonders wichtig waren sie uns für die Zeiträume, in denen wir die Flüge von Ísland nach Grønland und wieder zurück geplant hatten. Das aktuelle Wetter an der Ostküste Grønlands kann nämlich nur in Kulusuk, 350km südlich und in Mesters Vig, 350km nördlich unserer Zielregion erfragt werden. Es liegt auf der Hand, dass die Wetterbedingungen in einem Küstengebirge, das unmittelbar vom Meer aus bis gegen 2400m hoch aufragt, über eine Distanz von 700km nicht nur ganz generell, sondern auch lokal sehr unterschiedlich sein können.

 

Es wären teure Charterflüge geworden, hätten die Piloten der Twin Otter nach zwei Stunden Flug erst beim Anflug auf die Schotterpiste in Sødalen feststellen müssen, dass eine Landung wegen ungenügender örtlicher Wetterverhältnisse, z. B. Bodennebel, nicht möglich wäre.

Natürlich hatten wir für die Rückkehr nach Ísland ein Zeitfenster mit zwei bis drei Reservetagen vorgesehen, auch die Verpflegung war für 24 statt der geplanten 21 Aufenthaltstage in Grønland geplant. Ohne verlässliche Prognosen bestand aber die Möglichkeit, einen günstigen Zeitpunkt für den Rückflug – und somit auch den fix gebuchten Flug von Ísland nach Hause zu verpassen.

Vor Ort konnten wir uns durch Beobachtung des Himmels oder durch Schwankungen des Luftdrucks eher ein Bild machen, für die grösseren Touren waren aber gute Prognosen mit von entscheidender Bedeutung.

 

Aus diesem Grund schlossen wir mit der Firma Meteotest in Bern einen einfachen Vertrag ab, der uns erlaubte, in regelmässigen Abständen per Satellitentelefon die Prognose für die nächsten Tage zu erfragen. In der Regel rief ein Expeditionsmitglied bei Meteotest an, um den Bedarf nach einer Prognose anzumelden. Etwa eine halbe Stunde später erfolgte dann der eigentliche Prognoseanruf. Durch eine einfache Quittierung konnte ein zweites Mitglied die Prognose notieren und es war sichergestellt, dass wir alles richtig verstanden hatten. Dieses Vorgehen hat sich sehr bewährt.

 

Meteotest hat sich auch unter Alpinisten einen guten Namen gemacht und liefert u.a. auch die Prognosen für die Expeditionen von Kari Kobler auf Mt. Everest, K2 oder Muztagh Ata. Das Meteotest-Team leistete auch für uns „Grönländer“ hervorragende Arbeit. Allen Beteiligten sei hier ganz herzlich gedankt.

 

Für die Prognosen stütze sich Meteotest vor allem auf die folgenden Modelle:

GFS = global forecast system

Nogaps = navy operational global atmospheric prediction system

 

In beiden Fällen handelt es sich um US amerikanische Modelle, deren Daten für jedermann frei verfügbar sind. Im Gegensatz dazu ist es ja praktisch unmöglich, von europäischen Diensten irgendwelche Daten zu erhalten, schon gar nicht frei!

 

Aus diesen Daten formulierte Meteotest auch für uns leicht verständliche Prognosen, die eine schon fast unheimliche Trefferquote erreichten.

 

Für ungeübte Anwender finden sich Angaben auch unter www2.wetter3.de   www.wetterturnier.de

 

 

Meteotest Bern, Fabrikstr. 14, 3012 Bern Tel. +41 (0) 31  307 26 26   office@meteotest.ch

www.meteotest.ch

 

Zusammenfassung: (Manfred Heini)

 

Während den 23 Tagen, welche wir in der Region Sødalen verbrachten, konnten wir 15 sonnige und zum Teil unerwartet warme Tage geniessen.

 

Acht Tage waren mindestens 6/8 bedeckt, davon fünf niederschlagsfrei, drei mit z.T. starkem Regenfall.

 

Überrascht hat uns der einmal auftretende, starke, rund mit 80 km/h wehende Nordwind, der über die mit Sand bedeckten Moränen, nord-östlich der Flugpiste, wehte. Unser Basis-Lager war während der Nacht in einen regelrechten Sandsturm geraten!

 

In der nachfolgenden Tabelle sind die Wetteraufzeichnung und die von Meteotest erstellten Prognosen aufgeführt.

Unser Standorte bei den Anfragen sind das Basis Lager, Höhe 81 müM, 68º 12,464’ N   31º 22,787’ W und

das vorgeschobene Lager, Höhe 400 m.ü.M. N 68º 15,672’ N   31º 23,950’ W

 

Die Windgeschwindigkeit wurde von einem erfahrenen Paraglider geschätzt, die Temperaturen mittels iRox Armbanduhren ermittelt. Jeweils eines der sechs Geräte (iRox XL, iRox ER) wurde während ca. 20’ an einem schattigen Ort deponiert damit dieses die Umgebungstemperatur annehmen konnte.

 

 

Gegenüberstellung „Voraussagen“ <-> „Wetteraufzeichnung“

 

Datenerfassung und Tabelle: Manfred Heini

Bilder: Wetterumschlag vom Mittwoch, 27. Juli und Donnerstag, 28. Juli (Fotos: M. Gossauer)

Cirrus(„Hakencirren“)

Cirrocumulus

 

Cirrostratus

Cirrostratus_

Über ABC

Nebelbank über ABC &

Sødalen-Gletscher

[Seitenanfang]  

[Seitenanfang]  

[Seitenanfang]  

[Zusammenfassung] [Vorhersage <-> Wetter]   

 

Prognosen

Wetter

 

gültig bis:

Voraussage

Wolken

Temperatur

Wind

9. Juli

Sa

11. Juli

Über Ísland liegt ein Tief, über Grønland ein Hochdruckgebiet. In Sødalen ist klares Wetter mit Wind aus Nord zu erwarten.

 

 

 

10. Juli

So

 

 

 

 

 

11. Juli Mo

 

 

 

 

 

12. Juli

Di

17. Juli

Der Wind ist abnehmend, dreht von West auf Ost, ab Freitag Bewölkungszunahme, niederschlagsfrei, am Samstag einige Tropfen zu erwarten, Ab Sonntag den 17. wieder klar, Wind aus Nord.

sehr hohe dünne Schleierwolken 8/8 bed.
20:00h Aufklarung, 8/8 wolkenfrei

15:00h 10º
auf 1000m

15:00h auf 1000m leichter Nordwind ca.10km/h

13. Juli

Mi

 

 

ganzer Tag, lediglich im Norden einige hohe Schleierrwolken, 7/8 klar.

03:00h 12º
12:00h 22º

Ab ca. 01:00h zunehmend starker Nordwind bis ca. 80 km/h, (Sandsturm!) bis ca. 7:00h, abnehmend auf 30km/h bis ~ 10:00h, ab Mittag schwach

14. Juli

Do

 

 

ganzer Tag lediglich im Norden und Süden einige hohe Schleierrwolken, 7/8 klar.

9:00h 7º
12:00h 15º

ganzer Tag aus Nord Nord-West ca. 20 - 30 km/h

15. Juli

Fr

 

 

9:00 sonnig und klar 8/8
ab 14:00h aufzug von Schleierwolken aus Westen
20:00h 8/8 hohe dünne Bewölkung

9:00h 9º
12:00h 18º
16:00h 14º

09:00 West 5 - 10km/h
20:00h Süd ~10km/h

16. Juli

Sa

23. Juli

Heute und Sonntag einige Regentropfen möglich, Wind drehend auf Nord-Ost, ab Montag Hochdruckeinfluss, sonnig, klar

03:30h schwacher Regenfall, kurz bis ca. 5:00h
8:00h 8/8 bewölkt, ab und zu leichter Regenfall, Wolkenbasis ca. 1700m

11:00h 11º
18:00h 9º

windstill

17. Juli

So

 

 

09:00h klar 6/8, sonnig im Süden, im Norden hohe Restbewölkung
15:30, sonnig und warm, am westlichen Horizont hohe Wolken,
18:00h 8/8 hohe Wolkendecke
21:00h von Norden Aufhellung

9:00h 9º
15:30h 18º
18:00h 11º

schwacher Wind aus Nord

18. Juli

Mo

 

 

sonnig und klar 8/8, sehr hohe, wenige Cirren

6:00h 5º
11:00h 20º
21:00h 12º

schwacher Wind aus Nord

19. Juli

Di

 

 

sonnig und klar 8/8

8:00h 5º

schwacher Wind aus Nord

20. Juli

Mi

26. Juli

Weiterhin sonnig bis und mit Freitag 22. Samstag 23. bis Montag 25. Bewölkung, wahrscheinlich niederschlagsfrei, schwacher Wind aus Nord, ab MO leicht kühler, jedoch sonnig.

sonnig und klar 8/8

7:00h 5º
9:00h 9.5º
14:00h 15º
22:00h 12º

schwacher Wind aus Ost

21. Juli

Do

 

 

sonnig und klar 8/8

 

schwacher Wind aus Ost

22. Juli

Fr

 

 

1:00h sonnig und klar 8/8 wenig hohe Schleierwolken am westlichen Horizont
4:00h 7/8 hohe Schleierwolken am westlichen Horizont
21h 8/8 bewölkt, sehr dünne geschlossene Decke auf ca. 2000m,
Mitternacht, mystischen Stimmung mir rosa-roter Wolkendecke

14:00h 18º

schwacher Wind aus Ost

23. Juli

Sa

 

 

10:00h 7/8 sonnig und klar, im Osten Wolken, ca. auf 2000m ,
15:00h 8/8 sonnig und warm

14:00h 18º

schwacher Wind aus Süd-Ost

schwacher Wind aus Ost

24. Juli

So

28. Juli

Im Süden Grønlands ist ein Tief welches welches kaum Einfluss auf unsere Region haben wird, weiterhin sonnig und klar. Schleierwolken von West aufziehend sind möglich.

4:00h 8/8 klar
15:00h hohe, dünne Schleierwolkenstreifen, im Norden noch klar

20:00h 20º

schwacher Wind aus Ost

25. Juli

Mo

 

 

sonnig und klar 8/8
am Nachmittag im Nordwesten vereinzelte hohe weisse Wolken

7:00h 6º
12:00h 16º

tagsüber: schwacher, kühler Wind aus Ost

26. Juli

Di

 

 

sonnig und klar 8/8

7:00h 6º
12:00h 16º

tagsüber: schwacher, kühler Wind aus Ost

27. Juli

Mi

 

 

00:00h hohe Schleierwolken 1/8 klar
16:00h Auflösung der Schleierwolken im Norden und Nordwesten, 2/8

7:00h 6º
12:00h 16º

09:00 kühler Wind aus Nord ca. 25. km/h
21:00 Wind aus Nord

28. Juli Do

 

31. Jul

Wir liegen zwischen zwei Tiefdruckzonen, eine nördlich, eine südlich unserer Region, das südl. Tief zieht nach Ísland und wird Einfluss auf unser Gebiet nehmen. Auf seiner Nordseite ist Ostwind zu erwarten, Freitag klar, dann Bewölkungsaufzug,

5/8 klar, hohe Schleierwolken,
21:00h Nebel aus Nord vom Watkins Fjord, Sødalen liegt im Nebel

7:00h 6º
13:00h 10º
21:00h 6º

schwacher Wind aus Ost
21:00h Wind aus Nord

29. Juli

Fr

 

die Wolkendecke wird am Samstag sinken, damit im Verlaufe des Tages Regen einsetzten, nass, kälter, "ozeanisch gruusig",

8:00h hohe geschlossene Wolkendecke,
22:00 Einsetzen Niederschlag, leicht, ganze Nacht.

8:00h 8º

Wind aus Süd

30. Juli

Sa

 

auflandig stärkerer Ostwind bis 35km/h von Samstag bis Sonntag Mittag, ab Sonntag Nachmittag nachlassen des Regens, langfristig leichte Besserung

8:00 Regenpause, ganzer Tag immer wieder schwacher Niederschlag
Wolkendecke auf ca. 500m über Sødalen, vereinzelt Nebelschwaden
20:00 einsetzten anhaltender Regen, hält ganze Nacht bis So Mittag an

8:00h 7º
12:00h 9º
16:00h 11º

Wind aus Süd

31. Juli

So

04. Aug

Es bleibt bewölkt bis Mittwoch, Niederschlag lässt nach, Wind dreht auf Nord Ost (ab Montag), Feuchtigkeit bleibt, Montag tiefe, ab Dienstag höhere Wolkendecke, ab Mittwoch zunehmend klarer bis Donnerstag, dann wieder Bewölkungszunahme.

8:00 Regenpause, ganzer Tag immer wieder schwacher Niederschlag
Wolkendecke auf ca. 150m über Sødalen, vereinzelt Nebelschwaden
12:00 Regenende

9:00h 7º
12:00h 9º
16:00h 11º

Wind aus Süd

1. Aug. Mo

 

 

Isafjördur ist am Mittwoch bewölkt!

ganzer Tag trocken, Wolkendecke auf ca. 1500m gestiegen, Sonne drückt ab und zu durch Wolken

9:00h 8º
19:00h 10º
22:00h 6º

schwacher Wind aus Süd ca. 15km/h

2. Aug. Di

 

 

hohe geschl. Wolkendecke auf ca. 2500m, im Süden dichter, Sonne drückt am Morgen ab und zu durch Wolken, ab Mittag Aufklärung, Nachmittag lockere Bewölkung ca. 2/8 klar

7:00h 6º
18:00h 12º

schwacher Wind aus Süd

3. Aug.

Mi

 

 

8:00h hohe geschl. Wolkendecke auf ca. 2500m, 12:00h von Norden her Aufklarung, 16:00h 7/8 klar, im Süden hohe Bewölkung 21:10h 7/8 klar, auf dem Flug nach Ísland verschlechtert sich das Wetter, Anflug auf Isafjördur mit steiler Spirale durch ein Wolkenloch, Landung 23:00h bei einsetzender Nacht, regnerisch-trüb

8:00h 8º
15:00h 16º

schwacher, wechselhafter Wind aus Süd und Nord (allenfalls wegen Ausrichtung des Tales)