© AACB, Foto: R.Vogler, Berner Alpenpanorama vom Niederhorn BE
© Logo: AACB
 

Archiv der AACB Startseiten

     
 

Chervet-Rippe directe 10./11. Juli 2016
Spätnachmittags erreichen wir am Sonntagabend die Schmadrihütte. Bereits ist eine SAC Gruppe mit Bergführer in der Hütte. Wie schön für uns, dass wir das neue Clubzimmer testen können.
>Zum Bericht

 
Foto: ©  Philipp Bührer
 
 

Bietschornhütte Stellenausschreibung Hüttenwartin, Hüttenwart
Für die Bietschhornhütte (2565müM, VS) mit 22 Schlafplätzen sucht der Akademische Alpenclub Bern AACB auf die Sommersaison 2017 eine neue Hüttenwartin oder einen neuen Hüttenwart.
>Zum Bericht

 
Foto: ©  Cornelia Zürrer, Ried-Brig / Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung.
 
 

AACB-Expedition Kimshung und Urkinmang ,Langtang Valley, Himalaya, Nepal
im Alpinstil - because style matters...
Der Berg Kimshung (auch Tsangbu Ri) befindet sich im Gebirgsmassiv Langtang Himal im Zentral-Himalaya in der nepalesischen Verwaltungszone Bagmati. Es sind noch keine Besteigungen des Kimshung dokumentiert.
>Zum Bericht

 
© A. Gammeter, Bern
 
 

Ein Mont Rigi Besteigung
Seit wir die Cabanne Michel verlassen haben, sind wir kaum höher gestiegen. Der Nebel wird dichter, der Wind rauscht durch die Tannen, die Sicht im trüben, grauen Licht nimmt rapide ab. „Um 9 Uhr machten wir die wichtige Entdeckung, dass wir jeden Pfad verloren hatten."
>Zum Bericht

 
© M. Heini, Bern
 
 

ERSTBESTEIGUNG DES LAUTERBRUNNEN BREITHORNS VOR 150 JAHREN UND DER AACB
Ein Bergsportkrimi und das Versprechen vor 150 Jahren
>Zum Bericht

 
© A. Fischer, D-Bad Essen
 
 

Rolwaling – Khumbu: Faszinierendes Trekking und Bergsteigen im Himalaya in Nepal
Trekking- und Bergsteigerreise mit Monique Walter, Michèle Mérat, Jacqueline Nicolet, Christian Preiswerk und Manuel Vogler vom 18.10. – 15.11.2014
>Zum Bericht

 
© M. Vogler, Bern
 
 

DAS (VORLÄUFIGE ?) WUNDER DES „ENGELHORN GRANITS“
-EINE GESCHICHTE IN 5 AKTEN - Hauptdarsteller:
Bruno Scheller (BS) - Hüttenwart Engelhornhütte
Lukas Rohr (LR) - Junioren Tourenchef Sektion Bern SAC (Vorstandsmitglied)
Ueli Seemann (US) - Der Schreibende und pensionierter Geologe (Vorstandsmitglied AACB & SAC Bern)
>Zum Bericht

 
Grafik © Ueli Seemann, Bern
 
 

Hütten: Besucherzahlen und Konsumverhalten - was steckt dahinter?
Die vorliegende Notiz beschreibt die Zusammenhänge von verschiedenen Elementen innerhalb des Hüttenwesens (Hüttenzustiege, Hüttenkomfort, Hüttenbesucher, etc.).
>Zum Bericht

 
Grafik © Ueli Seemann, Bern
 
 

Walter Feitknechts (1899-1975) Bergfotografie
Walter Feitknecht war von 1927 bis zu seinem Tod Mitglied des AACB. Auf seinen Touren hat er immer fotografiert. Er hat Aufstiege, Gletscher, Gräte und Gipfel festgehalten und in den Bildern von Kameraden und Hütten auch das AACB-Leben jener Zeit dokumentiert.
>Zum Bericht

 
Foto: © Schweizerische Nationalbibliothek, Graphische Sammlung, Slg. Feitknecht
 
 

ENERGIE – UMWELT BILANZ DER AACB HÜTTEN oder
AACB HüTTEN SIND "GESUNDE" HÜTTEN"

Um dem viel diskutierten und hoch aktuellen Themenkreis "Energie-Umwelt" gerecht zu werden, wurde für unsere drei Hütten eine Energie – Umweltbilanz für das Jahr 2010 erstellt.
>Zum Bericht

 
Foto: © AACB
 
 

Pärke von nationaler Bedeutung
„Pärke von nationaler Bedeutung sind Gebiete mit hohen Natur- und Landschaftswerten.“ (Artikel 23e Absatz 1 Bundesgesetz vom 1. Juli 1966 über den Natur- und Heimatschutz (NHG))
>Zum Bericht

 
Foto: © Swiss-Image GmbH
 
 

Spitzkoppe 1728m, Namibia
Die Spitzkoppe ist ein Inselberg 120 km östlich von Swakopmund in Namibia, der seine Umgebung 700 Meter überragt. Aufgrund ihrer markanten Form wird sie auch als das „Matterhorn Namibias“ bezeichnet und gehört zu den meist fotografierten, aber nicht oft bestiegenen, Bergen des Landes.
>Zum Bericht

 
Spitzkoppe und Pontoks Foto: © Marcel Spinnler
 
 

Engelhörner: Routensanierung "Klassiker"
Mitte siebziger, Anfang achtziger Jahre wurden in den Engelhörnern schwierigere Kletterrouten erschlossen. Einige dieser Routen werden heute saniert. Das ist ein grosses, von mehreren Personen koordiniertes Unterfangen.
>Zum Bericht

 
 Foto: ©Adrian Strauss
 
 

Eine Reise ins Herzen des Pamir
Tajikistan? Terroristen, Islamisten, Kommunisten, Bürgerkrieg, Behördenwillkür, viele unerfreuliche Vorurteile begegnen einem in Verbindung mit diesem Land. Auch nachdem allfällige Verwechslungen ausgeräumt und die Lage Tajikistans geklärt ist, wird das Verständnis nicht grösser, zumal wir unsere Reise "en famille" planen.
>Zum Bericht

 
Foto: © Ch. Preiswerk
 
 

'Meteoriten - Brücke des Lebens', oder 'Wir sind Sternenstaub'
Die Elementverhältnisse (ausser Wasserstoff, der im Sonnensystem das häufigste Element ist) in unserem Körper sind sehr ähnlich wie in kohligen Meteoriten. Unsere Knochen schlagen zwar bei P und Ca zu Buche, aber sonst haben wir und die Meteoriten vorallem C, N und O (Wasser). Dies bedeutet, dass wir aus Sternenstaub sind.
>Zum Bericht

 
Pallasit- Foto: © Dr. phil. nat. F. Niederer
 
 

Sportkletterparadies Südafrika
Sportkletterinnen und –kletterer, die in Südafrika Herausforderungen suchen, finden diese weit verstreut über das ganze Land. Die meisten eingerichteten Routen beginnen ab einem Schwierigkeitsgrad von 6c. Wer indoor klettern will, kann dies in einer kleinen, unscheinbaren Halle ausserhalb von Pretoria tun.
>Zum Bericht

 
Montagu - Foto: © Ch. Delli
 
 

Boulder-Contest und "Uni-Schtei"
Im Frühjahr 2009 fragte Reto Schild vom Universitätssport Bern Florian Mittinhuber (Flöbi) an, ob von Seiten der City-Boulderer Interesse an einem "Uni-Schtei" zum 175jährigen Jubiläum der Universität Bern bestünde.
>Zum Bericht

 
 Contest - Foto: © Florian Mittenhuber
 
 

Wanderparadies Südafrika
Im Küstenstreifen des Greater Addo Elefant Park, zwischen Port Elizabeth und Port Alfred, erstreckt sich der atemberaubend schöne Alexandria Hiking Trail. Die zweitägige Wanderung führt durch die zweithöchsten Wanderdünen der südlichen Hemisphäre. Wer Glück hat, kann Delphinschulen und Wale beobachten.
>Zum Bericht

 
 Duenen - Foto: © M. Heini
 
 

Arbeitswochenende Bietschhornhütte
Jedes Jahr wird in einer der drei AACB Hütten ein Arbeitswochende organisiert, um die Hüttenwartin, -warte bei groben Arbeiten zu unterstützen. Am 4. / 5. Juli 2009 war ein kleiner Trupp in der Bietschhornhütte.
>Zum Bericht

 
 Anni - Foto: © A. Strauss
 
 

Bietschhorn 150 Jahre Erstbesteigung 1869 - 2009
Am 13. August 1859 wurde das Bietschhorn vom Engländer Leslie Stephen mit Johann und Anton Siegen und Jos. Ebner erstmals vom Lötschental aus über den Nordgrat bestiegen. Heuer jährt sich die Erstbesteigung zum 150-sten Male. Das Lötschental feiert dieses Ereignis mit verschiedenen Aktivitäten.
>Zum Bericht

 
 Anni - Foto: © M. Krebs
 
 

Kartierarbeit am Cotopaxi - Ecuadorreise 2008/09
Wer als Bergsteiger oder Trekkingtourist weltweit unterwegs ist, stellt bald einmal fest, dass vielerorts kaum brauchbares topografisches Kartenmaterial existiert. Aus diesem Umstand entstand die Idee, von touristisch bedeutenden Bergen thematische Bergsteigerkarten zu erstellen.
>Zum Bericht

 
 Cotopaxi - Foto: © S. Wettstein
 
 

"Süd Pamir Expedition 2008, Tadjikistan"
Vier Berner Bergänger unternahmen im Sommer 2008 eine Expetition ins wenig begangene Berggebiet von Tajikistan, mit dem Ziel den Peak Karl Marx (6723 müM) zu besteigen. Was Sie dabei alles erlebten und ob die Besteigung geglückt ist, fasst Ueli Seeman (AACB-Mitglied) in einem kurzen Reisebericht zusammen.
>Zum Bericht

 
 Mt. Karl Marx - Foto: © U. Seemann
 
 

Georgien, Skitour auf den Kasbek 5033mü.M. 11.-21. April 2008
Der Berg Kasbek (georgisch Mqinwarzweri = "Eisgipfel", ossetisch Urschoch) ist der dritthöchste Berg Georgiens und der achthöchste des Kaukasus. Die lange Aufstiegsstrecke über Gletscher, wobei der Berg beinahe zur Hälfte umrundet werden muss, als auch das Gelände bieten sich geradezu als Skitour an.
>Zum Bericht

 
Kasbek - Foto: © M. Heini
 
 

Best of keepwild!climbs
Alpine Genussklettereien in der Schweiz zum absichern - das Buch "Best of keepwild!climbs" zeigt, wo wilde Routen noch zu finden sind. Abgelegene, alpine Routen für alle, die gerne mal abseits von Bohrhaken klettern und mit Klemmkeilen, Camalots und Schlingen umzugehen wissen.
>Zum Bericht

 
Buchumschlag - Foto: © Panico Verlag
 
 

Schutzengel für den Engelhornhüttenwart!
Am Dienstag Morgen den 5. August um 7 Uhr bekam Adrian Strauss, Hüttenschef, ein dringliches Telefon von Bruno Scheller: Er sei um 6 Uhr von einem Urknall wie bei einem Flugzeugabsturz geweckt worden, und unmittelbar neben seinem Bett im Hüttewartstübli sei ein zweihundert Kilo schwerer Felsblock gelandet.
>Zum Bericht

 
Chemp - Foto: © Ruth Meyer
 
 

Proyecto Cerro Rabón - eine Expedition in den Untergrund
Manche mögen Berge von aussen und von innen. Östlich von Huautla de Jimenez im Bundesstaat Oaxaca erstreckt sich das Kalkplateau der Sierra Mazateca und bricht dann als eindrückliche, mehrere hundert Meter hohe Felswand gegen die Tiefebene des Golfes von Mexiko ab.
>Zum Bericht

 
inside - Foto: © Sybille Kilchmann
 
 

25-jähriges Hüttenwart-Jubiläum in der Engelhornhütte
Im Sommer 1983 übernahmen Bruno und Charlotte Scheller die Bewartung der Engelhornhütte von Georg Stähli.
Seither bewirten, behüten, pflegen und umsorgen die beiden die Hüttengäste.
>Zum Bericht

 
Huettenwartepaar - Foto: © M. Walter
 
 

Bergsteigerkatze
Ivan verlässt mit seinem Gast Frank frühmorgens die Hütte. Ziel: Bietschorn. Auf einer Höhe von 3800 müM bemerken sie, dass ihnen in der Dunkelheit eine Katze gefolgt ist.
>Zum Bericht

 
Abstieg - Foto: © Ivan Filliez
 
 

Grönland Expedition 2005
Der Akademische Alpen Club Bern feierte im Jahr 2005 sein 100jähriges Bestehen. Dies veranlasste einige Mitglieder, vom 9. Juli bis 7. August eine Bergsteiger-Expedition nach Ost Grønland, Kangerdlugssuaq-, Mikis-Fjord, zu unternehmen.
>Zum Bericht

 
 Grafok: ©aacb
 
 



Archiv Startseiten
Auf dieser Seite werden alle ehemals veröffentlichen AACB Startseiten kurz vorgestellt. Interessierte können mit den Verweisen ">Zum Bericht" die vollständigen Berichte in neu geöffneten Browser Fenster anzeigen.

Anregungen, Vorschläge usw. per E-Mail: web responsible

     
 |  Kontakte  |  Impressum Disclaimer  |  © 2017 noh.ch  |