© AACB, Foto: R.Vogler, Berner Alpenpanorama vom Niederhorn BE
© Logo: AACB
 


Schutzengel für den Engelhornhüttenwart!

Felsschlag in die Engelhornhütte am 5. August 2008

Am Dienstag Morgen den 5. August um 7 bekam Adrian Strauss, Hüttenschef, ein dringliches Telefon von Bruno Scheller: er sei um 6 Uhr von einem Urknall wie bei einem Flugzeugabsturz geweckt worden, und unmittelbar neben seinem Bett im Hüttewartstübli sei ein zweihundert Kilo schwerer Felsblock gelandet. Im Dach sei ein ca. 1 qm grosses Loch, er sehe direkt in den Himmel. Da flog wohl gerade sein Schutzengel vorbei. Leicht mit Holzsplittern und Staub paniert blieb Bruno unversehrt im Bett liegen. Er hatte ein Riesenglück.
Es gibt weiter noch eine Beschädigung der sog. Flecken (Wandbretter), das Dach ist natürlich beschädigt, allerdings die Sparrenlage kaum. Brunos Fernseher wurde komplett plattgedrückt. Die Fenster sind noch ganz, das restliche Haus unbeschädigt. Hinter dem Hüttenwartstübli sausten noch ein paar weitere Felsbrocken hernieder, allerdings ohne weiteren Schaden anzurichten.

Der Schaden ist bereits behoben. Mögliche Ursachen werden untersucht und vorsorgliche Massnahmen wie z.B. ein Steinschlagnetz geprüft.

Adrian Strauss, Hüttenchef

Impressionen Engelhornhütte: > Engelhorn Impressionen

Bilder Steinschlag: > Steinschlag in Hütte

Foto: © Ruth Meyer / Adrian Strauss Foto: © Ruth Meyer / Adrian Strauss

   
 
© Foto: Ruth Meyer / Adrian Strauss


© Foto: Ruth Meyer / Adrian Strauss
 
   
 


   
 
 
 |  Kontakte  |  Impressum Disclaimer  |  © 2017 noh.ch  |