Die Bietschhornhütte ist zur Zeit nicht bewartet. Der Winterraum ist offen und für jedermann zugänglich.

Folgendes ist zu beachten: 

  • Reserviere deinen Schlafplatz – ohne Reservierung keine Übernachtung!
  • Besuche unsere Hütte nur in gesundem Zustand!
  • Bringe selber mit: Hüttenschlafsack, Kissenbezug, Desinfektionsmittel, Handtuch (ggf. Schutzmasken)!
  • Kein Schlafplatz ohne privaten Schlafsack!
  • Nimm deinen Abfall wieder mit ins Tal!

Weitere Informationen findest Du auf der Webseite der Hüttenwartin

Lage

Die Bietschhornhütte liegt in fantastischer Aussichtslage in einer Mulde unter dem Bietschjoch und dem Schafbärg am Fusse des Bietschhorns. Sie ist Ausgangspunkt für Touren auf das Bietschhorn, das Wilerhorn, den Schafbärg, den Höhenwanderweg nach Goppenstein, das Baltschiederjoch zur Baltschiederklause, auf das kleine Nesthorn, den Hohgleifen und in das Bietschtal.


Position

Koordinaten H1903+ / LV95: 2’629’102.0, 1’138’252.3
Koordinaten WGS 84: 46.39500, 7.81701 oder 46°23′42.017″N 7°49′01.244″E
Höhe: 2568.3 m


Ausrüstung

  • 22 Schlafplätze
  • Kochgelegenheit mit Gas (nur wenn nicht bewartet!)
  • Netzabdeckung für Mobiltelefonie vorhanden
  • Keine Notrufeinrichtung vorhanden
  • Keine elektrische Beleuchtung


Hüttenwartin

Cornelia Wüthrich
Hütte: +41 79 609 11 89
E-Mail: info@bietschhornhuette.ch
Website der Bietschhornhütte der Hüttenwartin


Bewartung

Durchgehende Bewartung von Ende Juni bis Anfang Oktober. Saisonbeginn je nach Verhältnissen Mitte Juni. Bei schlechtem Wetter kann die Hütte kurzzeitig auch unbewartet sein. Bitte sich vorgängig telefonisch erkundigen.
Saisonbeginn und -ende sind wetterabhängig und werden auf der Webseite der Hütte bekannt gegeben.

Übrige Zeit: Schlafraum offen, Kochgelegenheit mit Gas vorhanden


Reservationen

Per Telefon +41 (0)79 609 11 89 oder E-Mail info@bietschhornhuette.ch


Zugang

Von Blatten (1540m) über die Lonza und über Brunnmatte nach Süden, nach P. 1635 den Birchbach überqueren. Weiter nach Südwesten schräg durch den Nästwald ansteigen und auf dem Ostufer des Nästbachs empor. Dieser wird bei P. 1978 auf der neuen Brücke überschritten und trifft auf 2000m auf den von Wiler heraufkommenden Weg. Nun führt der Weg steil empor gegen die Zunge des Nestgletschers und biegt dann nach Westen ab und quert den Howitzgrat, einige Felsstufen passierend. Zuletzt nach Süden hinauf zur Hütte. 2½ bis 3h von Blatten.

Von Ried (1486m) taleinwärts und über die Lonza zur Birchmatte. Nach Süden durch den Wald hinauf. Auf 1700m trifft man auf den von Blatten heraufkommenden Weg. Weiter auf der Hauptroute von Blatten. 2½ bis 3h von Ried.

Von Wiler (1419m) über die Brücke (1389m) und nach Osten schräg ansteigend durch den Obre Wald, über den Tännerbach und durch den Schwarze Wald über P. 1924 aufwärts. Auf 2000m trifft man auf den von Blatten/Ried heraufkommenden Weg. Weiter auf der Hauptroute zur Hütte. 3¼h von Wiler.


Hüttentaxen

AErwachsene Mitglieder alpiner Vereine mit Gegenrecht25.00
BJugendliche Mitglieder (11-18 Jahre) alpiner Vereine mit Gegenrecht14.00
CErwachsene Nichtmitglieder und Mitglieder ohne Gegenrecht35.00
DJugendliche Nichtmitglieder (11-18 Jahre) und Mitglieder ohne Gegenrecht18.00
EKinder (bis 10 Jahre)12.00
FBergführer(-innen in Ausübung des Berufes (nur Holztaxe)5.00

In allen Übernachtungstaxen sind die Kosten von 5.- für Holz/Gas/Licht und Abfallentsorgung eingeschlossen.


Links

Eine Besteigung des Bietschhorns 1908
Wildernews 2014 Tourentipp: Höhenwanderweg nach Goppenstein