Die Schmadrihütte ist offen!

Laut der Medienmitteilung des Bundesrates vom 30.04.2020 dürfen Berghütten, unter Einhaltung der vorgegebenen Massnahmen, ihren Betrieb wieder aufnehmen.

Folgendes ist zu beachten: 

  • Reserviere deinen Schlafplatz – ohne Reservierung keine Übernachtung!
  • Reservation telefonisch beim Hüttenwart Jürg Abegglen +41 33 855 12 35
  • Es stehen in der Hütte lediglich 4 Schlafplätze zur Verfügung!
  • Besuche unsere Hütte nur in gesundem Zustand!
  • Bringe selber mit: Hüttenschlafsack, Kissenbezug, Desinfektionsmittel, Handtuch (ggf. Schutzmasken)!
  • Kein Schlafplatz ohne privaten Schlafsack!
  • Nimm deinen Abfall wieder mit ins Tal!

Lage

Die Schmadrihütte liegt am südöstlichen Ende des Lauterbrunnentales am Fusse der Nord-West-Rippe des Grosshorns.
Sie ist Ausgangspunkt für Besteigungen des Lauterbrunner Breithorns, des Grosshorns, des Tschingelhorn oder des Mittaghorns, Übergang Gamchilücke, Zustieg Mutthornhütte.


Position

Koordinaten H1903+ / LV95: 2’634’826.5, 1’149’859.5
Koordinaten WGS 84: 46.49914, 7.89231 oder 46°29′56.921″N 7°53′32.313″E
Höhe: 2260.8 m


Ausrüstung

  • 12 Schlafplätze
  • Kochgelegenheit Holz
  • Keine Notrufeinrichtung vorhanden
  • Netzabdeckung für Mobiltelefonie vorhanden
  • Elektrische Beleuchtung vorhanden (eine Lampe)

Hüttenwart

Jürg Abegglen
Bergführer
3824 Stechelberg
Privat: +41 33 855 23 65 (Winter)
Hotel Trachsellauenen: +41 33 855 12 35 (Sommer)



Bewartung

Keine Bewartung. Der Hüttenwart besucht die Schmadrihütte regelmässig. Er ist für den Holznachschub besorgt.


Reservationen

Reservation telefonisch beim Hüttenwart Jürg Abegglen obligatorisch. Es stehen nur 4 Schlafplätze zur Verfügung: +41 33 855 12 35


Zugang

Von Stechelberg über Schwand (Geisshütte)
Von Stechelberg (910m) auf dem alten Saumweg oder der neuen Forststrasse nach Trachsellauenen (1202m). Hier über die Brücke und über Bletschli nach Süden. Nach Verlassen des Waldes im Zickzack nach Schwand (Geisshütte) hinauf. Noch etwas weiter aufsteigen, dann nach Südwesten zwei Bäche überqueren. Auf der obersten Wegspur zur zerfallenen Hütte von Tanzhubel (1831m). Achtung auf Eisschlag vom Mittelern und Südlichen Breitlouwenengletscher, im Sommer Wildbäche ohne Brücke. Weiter auf deutlicher Wegspur zum Schmadribach und über die Moränen nach Süden zur Hütte. 3½h von Stechelberg.

Von Stechelberg über den Oberhornsee
Von Stechelberg (910m) nach Trachsellauenen (1202m) und auf gutem Weg zu den Gasthäusern von Obersteinberg (1778m). Der Weg führt dann westlich von P. 1786 über die Tschingellütschine und steigt in südlicher Richtung zum Oberhornsee (2065m). Von hier ca. 600m nach Nordosten dem Bach entlang Richtung Oberhorn. Kurz nach Osten, dann nach Südosten auf die Oberhornmoräne aufsteigen und zur Hauptroute hinüberqueren (schwache Wegspur, Markierungen). 4½ bis 5h von Stechelberg.


Hüttentaxen

AErwachsene Mitglieder alpiner Vereine mit Gegenrecht18.00
BJugendliche Mitglieder (11-18 Jahre) alpiner Vereine mit Gegenrecht12.00
CErwachsene Nichtmitglieder und Mitglieder ohne Gegenrecht28.00
DJugendliche Nichtmitglieder (11-28 Jahre) und Mitglieder ohne Gegenrecht10.00
EKinder (bis 10 Jahre)0.00
FBergführer/-innen in Ausübung des Berufes0.00
Holztaxe gemäss individuellem Verbrauch, pro Bündel 5.00